Drucken

Nachruf Heinz Kasper

Geschrieben von 19.03.2017.

Ein Wegbereiter für den Erfolg.

Der Schützenverein „Hubertus Steinbach 1959“ trauert um sein langjähriges Mitglied Heinz Kasper.

Heinz ist 1978 in den Schützenverein eingetreten und konnte sich direkt in der 2. Mannschaft einreihen. Mit dieser erreichte er in den darauffolgenden Jahren mehrere Aufstiege. Sehr schnell und nachhaltig förderte Heinz die sportliche Weiterentwicklung der talentierten Schützen. Als Trainer war er maßgebend an den sportlichen Erfolgen in den 8oer Jahren verantwortlich. Der Höhepunkt hierbei war sicherlich der Aufstieg 1988 in die Luftgewehr Bundesliga.

Unser Dank gilt gleichermaßen seinem Weitblick und der Förderung zur Realisierung des vereinseigenen Schützenhauses.

Der Schützenverein Hubertus Steinbach wird Heinz immer in guter Erinnerung behalten und ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

Drucken

RWK2016 LG2 Aufstiegskampf

Geschrieben von 13.03.2017.

Steinbach 2 steigt nach spannendem Aufstiegskampf  in die Oberliga Ost Luftgewehr auf.

STEINBACH / BAD HOMBURG. In einem spannenden Aufstiegskampf kämpften vier Luftgewehr Mannschaften um den einzigen Aufstiegsplatz zur zweithöchsten Schießliga in Hessen. Aus den Ergebnissen der abgeschlossenen Rundenwettkampfsaison war schon ersichtlich, dass es keinen klaren Favoriten gab. Somit mussten die Steinbacher-Schützen bis zum Schluss die Daumen drücken, bevor der Aufstieg perfekt war.

Die erfolgreichen Schützen: Andre Eichler, Sascha Kiel, Marlene Most, Daniel Knoth

Drucken

RWK2016 LG1 Aufstiegskampf

Geschrieben von 21.02.2017.

Steinbach 1 wird für starke Leistung beim Aufstiegskampf zur 2. Bundesliga Luftgewehr nicht belohnt.

STEINBACH / BAD HOMBURG. In einem sehr starken Teilnehmerfeld von insgesamt 7 Mannschaften reichte es für die 1. Luftgewehrmannschaft des Schützenverein Hubertus Steinbach trotz einer geschlossen tollen Mannschaftsleistung nicht für einen der beiden ersten Plätze. Am Ende belegte man den vierten Tabellenrang und verbleibt damit in der Hessenliga. Ebenso erging es dem Mitkonkurrenten vom SV Petersberg. Für die Petersberger reichte es für den fünften Platz.

Zur Ergebnisübersicht